DIE KLEINE HEXE

Genre: Kinderfilm, Literaturverfilmung

Co-Produzenten: Zodiac Pictures Ltd.

Verleih: Studiocanal

Nach dem Roman von: Otfried Preußler

Drehbuch: Matthias Pacht

Regie: Michael Schaerer

Kamera: Matthias Fleischer

Casting: Daniela Tolkien

Szenenbild: Eva Maria Stiebler

Kostüm: Katharina Ost

Schnitt: Wolfgang Weigl

Musik: Diego Baldenweg mit Nora Baldenweg & Lionel Baldenweg

Status: Postproduktion

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Obwohl man es ihr verboten hat, feiert sie den Hexentanz auf dem Blocksberg mit. Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahrs das große Zauberbuch auswendig lernen, erst dann soll über ihr Schicksal entschieden werden.

Mit dem Auftrag, eine gute Hexe zu werden, macht sie sich sogleich ans Werk, unterstützt vom sprechenden Raben Abraxas, der als ihr Freund und Mitbewohner ihren Alltag und auch das einsame Hexenhäuschen im Wald teilt.

Zunächst verfolgt sie die Aufgabe nur halbherzig, denn ihr steht der Sinn viel eher nach Schabernack. Doch Abraxas stachelt sie an, ihre Aufgabe ernst zu nehmen, viel zu lernen und vor allem: Gutes zu tun. Schon bald bemerkt sie, dass es ihr große Freude bereitet, den Menschen in ihrer Umgebung zu helfen, statt sie mit ihren Streichen zu ärgern. Doch die großen Hexen, insbesondere die angsteinflößende Wetterhexe Rumpumpel, betrachten dies mit Argwohn. Für sie bedeutet, eine richtig gute Hexe zu sein, alles Andere als gute Taten zu vollbringen. Dies bringt die Kleine Hexe bei der großen Hexenprüfung in ein arges Dilemma.